*
headline - rauchen aufhören
blockHeaderEditIcon

RAUCHEN

AUFHÖREN

Gesundheitsmanagement im Betrieb

Raucherentwöhnung mit der Mesotherapie

Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, indem Sie sich auch um deren Gesundheit kümmern.

Eine bewährte Raucherentwöhnungstherapie kann eine geeignete Maßnahme dafür sein.

Rauchen ist out. Raucher wissen das und viele von ihnen wünschen sich nicht mehr zu rauchen.

Die wenigsten schaffen es aber selbst aus eigener Kraft.

Es gibt auf dem Markt viele Therapien zur Raucherentwöhnung, die mehr oder weniger erfolgreich sind. Es gibt aber nur eine, die seit mehreren zig Jahren in einem europäischen Land - Frankreich - als schulmedizinische Fachrichtung bewährt ist. Die hohe Wirksamkeit der Meso-Raucherentwöhnung wurde durch medizinische Großstudien bestätigt.

Für den Betrieb sind Raucher auch ein wirtschaftlicher Faktor. Sie werden zweieinhalb Tage länger krank, als deren nichtrauchende Kollegen und sie verrauchen täglich in der Regel fast eine Stunde. Bei 220 Arbeitstagen sind das 27,5 Tage, die im Jahr in Rauch aufgehen werden. Das bedeutet, dass Raucher den Betrieb zusätzliche sechs Arbeitswochen kosten.

Grund genug über eine Nichtraucher-Kampagne nachzudenken.

Auch für die Mitarbeiter ist die Meso-Raucherentwöhnung sehr interessant. Stichworte dazu sind:

  • höhere Lebenserwartung,
  • Verbesserung der Lebensqualität,
  • Steigerung der Kondition, 
  • Fitness und Potenz,

Erhöhung der Attraktivität durch geringere Faltenbildung und besseren Geruch, als auch Senkung der Gesundheitsrisiken wie

  • Krebs,
  • Herzinfarkt,
  • Schlaganfall, 
  • Asthma,
  • Bronchitis oder
  • periphere Durchblutungsstörungen wie dem bekannten Raucherbein.

Raucherentwöhnung mit der Mesotherapie

• 90%-ige Chance auf Erfolg

• ohne Entzugserscheinungen

• meistens eine einzige Sitzung

• bewährt seit Jahren in Frankreich

• mit Gewichtsbalance-Behandlung

Die Meso-Raucherentwöhnung beruht auf Mikroinjektionen in sechs Sucht-Akupunktur-Punkten. Die hochwirksamen Medikamente verursachen augenblicklich die Deaktivierung der Nikotin-Rezeptoren im zentralen Nervensystem.

Mit der Wahrscheinlichkeit von rund 90% hat der Patient nach der Behandlung kein Nikotinverlangen mehr.

Der Gewichtszunahme kann durch homöopathische Gewichtsbalance-Behandlung entgegen gewirkt werden.

Die Mesotherapie kann in Ihrem Betrieb in Gruppen zu je 10 Personen ausgeführt werden. Interessante Unternehmenskonditionen können dabei gewährt werden und die Kosten sind gem. §3 ESTG absetzbar.

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
comments powered by Disqus
soz-bookmark-rauchfrei
blockHeaderEditIcon
rss-feed - http://aesthetikpraxis.net/blog/rss/rauchfrei
blockHeaderEditIcon

Nutzen Sie den RSS-Feed, um immer sofort die Neuigkeiten auf Ihrem Bildschirm zu haben:

http://aesthetikpraxis.net/blog/rss/rauchfrei

Text - Raucherentwöhnung
blockHeaderEditIcon

Raucherentwöhnung mit Mesotherapie

 90%-ige Chance auf Erfolg

 ohne Entzugserscheinungen

 bewährt seit Jahren in Frankreich

 mit Gewichtsbalance-Behandlung

 geringe Behandlungskosten

RAUCHFREI Rundum-Sorglos-Paket kaufen

Formular - rauchfrei-info-anfordern
blockHeaderEditIcon
Text - deshalb mit dem rauchen aufhören 1
blockHeaderEditIcon

Deshalb mit dem Rauchen aufhören:

Herz- und Kreislaufkrankheiten sind die häufigste Todesursache bei Rauchern. Dazu gehören solche Leiden wir Angina pectoris, Herzinfarkt, Stenokardie, Herzschwäche oder Herztod. In Mitleidenschaft werden aber auch die Gefäße gezogen. Die Adern eines 50-ig jährigen, der z.B.: 30 Jahre lang ein Päckchen Zigaretten geraucht hatte, sind so verschlissen, brüchig und starr wie eines 75-järigen Nichtrauchers. Es sind 50% mehr. Das Rauchen verengt die Gefäße und verursacht dadurch den Anstieg des Blutdruckes, was langfristig das Gefäßsystem schädigt. Die häufigste Folge ist die Arteriosklerose, im Volksmunde Gefäßverkalkung genannt, die sehr häufig zu Gefäßverschlüssen führt. Es können die Koronararterien des Herzens betroffen sein als auch die Gehirnarterien, die zum Hirnschlag führen können, als auch peripheren Arterien, was zum Beispiel für die Durchblutungsprobleme in den Gliedermassen verantwortlich sein kann.

Text - deshalb mit dem rauchen aufhören 2
blockHeaderEditIcon

Das wollen Sie NICHT:

Krebs kann durch das Rauchen stark begünstigt werden. Nicht nur die Lunge, die Mundhöhle, das Zahnfleisch, die Lippen, die Zunge, der Rachen, der Kehlkopf, die Speiseröhre, die Luftröhre aber auch die Brust, der Magen, die Bauchspeicheldrüse, die Nieren, die Blase, die Harnröhre, der Zwölffingerdarm, der Dünndarm, der Dickdarm, der Enddarm, das Blut und sogar der Gebärmutterhals können betroffen sein. Ca. 90 - 95% der an Lungenkrebs erkrankten Menschen sind Raucher. Auch die Todesrate der Prostatakrebspatienten ist bei Rauchern um 34% höher als bei Nichtrauchern. Dies ergab eine US Studie mit 450.000 Männern. 

Text - deshalb mit dem rauchen aufhören 3
blockHeaderEditIcon

Lieber jetzt als später - rauchfrei sein!

Erbgutschädigung ist bei rauchenden Männern um 40% höher und die männliche Fertilität wird durch das Rauchen ebenfalls negativ beeinträchtigt.
Fehlgeburtenrisiko steigt durch rauchende Eltern um das 1,5 - 2fache. Die Zahl der Totgeburten ist bei Rauchern um ein Drittel erhöht. Das Risiko, als Kind an Leukämie zu erkranken ist 50 mal so hoch, wenn die Eltern während der Schwangerschaft geraucht haben. Kinder von rauchenden Eltern haben ein dreifaches Risiko, an ADHS zu erkranken. Es handelt sich bei dieser Krankheit um eine Art von Konzentrationsschwäche und Hyperaktivität.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail