*
headline - rauchen aufhören
blockHeaderEditIcon

RAUCHEN

AUFHÖREN

Die Mesotherapie ist eine ultramoderne Behandlungsmethode, die die Prinzipien der Akupunktur und Neuraltherapie mit der Arzneitherapie vereint.

Hierbei werden geringste Mengen hochwirksamer Naturwirkstoffe direkt in die mittlere Schicht der Haut (MesoDermis) injiziert, ohne andere Organe zu belasten.

Die Meso-Raucherentwöhnung ist ein sehr gut bewährtes Einsatzgebiet innerhalb der Mesotherapie. Sie bietet eine effektive Möglichkeit, für immer mit dem Rauchen aufzuhören.

Oft schon nach nur einer Sitzung und ohne Entzugserscheinungen ist der Patient rauchfrei.

Die Mikroinjektionen erfolgen in spezifische Akupunkturpunkte. Die eingebrachten Substanzen bewirken eine sofortige Abneigung gegenüber Zigaretten.

Zusätzlich werden die üblichen Entzugserscheinungen wie vermehrtes Hungergefühl, Kreislaufprobleme und Stimmungsschwankungen sowie die typischen Raucherbeschwerden an den Atemwegen stark abgeschwächt oder treten gar nicht auf. Die Zusammensetzung der Wirkstoffe wird bei der Mesotherapie ganz individuell von Fall zu Fall nach den Bedürfnissen der Patienten zusammengesetzt.

Für die Meso-Raucherentwöhnung kommen unter anderen B-Vitamine, Magnesium-Verbindungen und ausgesuchte Homöopathika zur Anwendung.

Die Studie von Dr. André Walter belegt die anhaltende Wirkung der Therapie für die Meso-Raucherentwöhnung.

  • So sind beinahe 100 % der Behandelten am gleichen und nächsten Tag Nikotinabstinent,
  • 90% nach einer Woche und 70% nach einem Jahr.

Die Mesotherapie wurde in den fünfziger Jahren von dem Pariser Arzt Dr. med. Michel Pistor entwickelt und ist in Frankreich eine anerkannte schulmedizinische Fachrichtung. Bewährt hat sich die Therapie unter anderem auch bei rheumatischen Erkrankungen, Gelenkentzündungen, Kopfschmerzen und Migräne, Durchblutungsprobleme, Sehnen- und Muskelentzündungen, Altersweitsicht und -schwerhörigkeit sowie Tinnitus.

Auch die Anti-Aging Medizin nutzt zunehmend die Mesotherapie als Alternative zum operativen Eingriff mit erstaunlich guten Ergebnissen.

So regeneriert sich bei dieser Therapie messbar die Haut und das Bindegewebe. Fältchen im Gesicht, am Hals, Dekolleté oder Cellulite an den Oberschenkeln verschwinden. Die Haut gewinnt an Spannkraft, wirkt jünger und straffer. Die Struktur verbessert sich, die Poren werden kleiner, die Durchblutung und dadurch die Ernährung des Hautgewebes werden effizienter.

„Die Mesotherapie schlägt den Patienten eine Brücke zwischen Naturheilverfahren und Schulmedizin und macht sie damit zu einer nachgefragten und zeitgemäßen Behandlungsmethode“.

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
comments powered by Disqus
soz-bookmark-rauchfrei
blockHeaderEditIcon
rss-feed - http://aesthetikpraxis.net/blog/rss/rauchfrei
blockHeaderEditIcon

Nutzen Sie den RSS-Feed, um immer sofort die Neuigkeiten auf Ihrem Bildschirm zu haben:

http://aesthetikpraxis.net/blog/rss/rauchfrei

Text - Raucherentwöhnung
blockHeaderEditIcon

Raucherentwöhnung mit Mesotherapie

 90%-ige Chance auf Erfolg

 ohne Entzugserscheinungen

 bewährt seit Jahren in Frankreich

 mit Gewichtsbalance-Behandlung

 geringe Behandlungskosten

RAUCHFREI Rundum-Sorglos-Paket kaufen

Formular - rauchfrei-info-anfordern
blockHeaderEditIcon
Text - deshalb mit dem rauchen aufhören 1
blockHeaderEditIcon

Deshalb mit dem Rauchen aufhören:

Herz- und Kreislaufkrankheiten sind die häufigste Todesursache bei Rauchern. Dazu gehören solche Leiden wir Angina pectoris, Herzinfarkt, Stenokardie, Herzschwäche oder Herztod. In Mitleidenschaft werden aber auch die Gefäße gezogen. Die Adern eines 50-ig jährigen, der z.B.: 30 Jahre lang ein Päckchen Zigaretten geraucht hatte, sind so verschlissen, brüchig und starr wie eines 75-järigen Nichtrauchers. Es sind 50% mehr. Das Rauchen verengt die Gefäße und verursacht dadurch den Anstieg des Blutdruckes, was langfristig das Gefäßsystem schädigt. Die häufigste Folge ist die Arteriosklerose, im Volksmunde Gefäßverkalkung genannt, die sehr häufig zu Gefäßverschlüssen führt. Es können die Koronararterien des Herzens betroffen sein als auch die Gehirnarterien, die zum Hirnschlag führen können, als auch peripheren Arterien, was zum Beispiel für die Durchblutungsprobleme in den Gliedermassen verantwortlich sein kann.

Text - deshalb mit dem rauchen aufhören 2
blockHeaderEditIcon

Das wollen Sie NICHT:

Krebs kann durch das Rauchen stark begünstigt werden. Nicht nur die Lunge, die Mundhöhle, das Zahnfleisch, die Lippen, die Zunge, der Rachen, der Kehlkopf, die Speiseröhre, die Luftröhre aber auch die Brust, der Magen, die Bauchspeicheldrüse, die Nieren, die Blase, die Harnröhre, der Zwölffingerdarm, der Dünndarm, der Dickdarm, der Enddarm, das Blut und sogar der Gebärmutterhals können betroffen sein. Ca. 90 - 95% der an Lungenkrebs erkrankten Menschen sind Raucher. Auch die Todesrate der Prostatakrebspatienten ist bei Rauchern um 34% höher als bei Nichtrauchern. Dies ergab eine US Studie mit 450.000 Männern. 

Text - deshalb mit dem rauchen aufhören 3
blockHeaderEditIcon

Lieber jetzt als später - rauchfrei sein!

Erbgutschädigung ist bei rauchenden Männern um 40% höher und die männliche Fertilität wird durch das Rauchen ebenfalls negativ beeinträchtigt.
Fehlgeburtenrisiko steigt durch rauchende Eltern um das 1,5 - 2fache. Die Zahl der Totgeburten ist bei Rauchern um ein Drittel erhöht. Das Risiko, als Kind an Leukämie zu erkranken ist 50 mal so hoch, wenn die Eltern während der Schwangerschaft geraucht haben. Kinder von rauchenden Eltern haben ein dreifaches Risiko, an ADHS zu erkranken. Es handelt sich bei dieser Krankheit um eine Art von Konzentrationsschwäche und Hyperaktivität.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail